Gelenkerkrankungen

 

Arthrose
von griechisch: arthron - Gelenk
Arthrose ist eine degenerative Gelenkerkrankung (Gelenkabnutzung) die, im Gegensatz zur Arthritis nicht entzündlich ist.

Es unterscheiden sich zwei Unterformen.

 

Bei der primäre Arthrose lässt sich keine Ursache finden und wird deshalb meist auf genetische Veranlagung zurückgeführt. Das Knorpelgewebe ist bei einer primären Arthrose minderwertig und ist dadurch der Abnutzung stärker ausgesetzt.

 

Der sogenannten sekundären Arthrose geht eine Gelenkerkrankung voran, wie z.B. Gelenkentzündung (Arthritis). Der Auslöser der sekundären Arthrose lässt sich also bestimmen. Diese Form der Arthrose ist die häufigste und ist oft auf Verletzungen und deren folgenden Fehlbelastung des Gelenkes, falsche Körperhaltung, Übergewicht und manche Sportarten zurück zuführen.

 

Gehören Sie zu einer Risikogruppe?
Sind Ihre Gelenke einer besonderen Belastungen ausgesetzt?

Sind Sie übergewichtig oder müssen regelmäßig viel Gewicht tragen?
Alle Menschen die schwere körperliche Arbeit verrichten, sei es im Beruf oder in der Freizeit, haben ein erhöhtes Risiko an einer sekundär Arthrose zu erkranken.
Das höchste Risiko haben aber Menschen mit angeborenen Fehlstellungen, die nicht vorbeugend behandelt werden.

 

Wie erkennen Sie eine Arthorse?
Das erste woran wir bei einer Arthrose denken sind natürlich die damit verbundenen Gelenkschmerzen, aber es gibt auch andere Symptome die auf eine Arthrose hindeuten:

Schmerzsymptome
Am Anfang äußern sich die Schmerzen hauptsächlich bei Bewegung nach einer Ruhephase und klingt bei Bewegung meist wieder ab.

Ist die Arthrose schon fortgeschritten, treten starke Schmerzen auch in Ruhephasen auf.

Steifheit/Spannung

Die Gelenke benötigen eine Aufwärmphase, bevor sie wieder „gelenkig“ sind

Schwellungen

Verformung des Gelenks

Gelenkgeräusche

 

 

 

Arthritis

bei der Arthritis ist das Gelenk, in Folge von einer Infektion (Bakterien), einer Autoimmunerkrankung oder einer Stoffwechselstörung (Gicht) entzündet.

Wenn die Entzündung nicht abklingt (behandelt wird), beginnt die Zerstörung von Knorpel und Knochen.

Symptome einer Arthritis können Durchblutungsstörungen und steife Gelenk am Morgen, die mehrere Stunden unbeweglich bleiben, sein.

 

Rheuma
Ist der Oberbegriff für ungefähr 450 Erkrankungen, die meist den Bewegungs- und Stützapparat betreffen. Es gibt aber auch rheumatische Erkrankungen, die Weichteile oder Organe befallen.

 

 

 

Hüftdysplasie

 

Gicht

Auch hier gibt es die primäre und sekundäre Gicht.

Während die primäre Gicht angeboren ist, ist die sekundäre Gicht meist auf unseren Lebenswandel zurück zuführen.

Die Ursache, dieser Stoffwechselkrankheit, ist meist falsche Ernährung, kann aber auch infolge anderer Krankheiten entstehen.
Eine Gicht kann jahrelang unentdeckt bleiben, nur der erhöhte Harnsäurewert im Blut weist darauf hin.
Erst bei einem kritischen Wert, tritt ein akuter Gichtanfall auf, Symptome hierfür sind:

Gleiderschmerzen
Schwellungen
Gelenkentzündungen
Fieber

Erbrechen

 

 

 

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • Gut

    Gut beschrieben

  • BRAVO!!!

    Die Erklärungen sind kurz, griffig (verständlich) und medizinisch korrekt!
    Und die angebotenen Produkte sind GENIAL!
    Wer einmal erlebt hat wie Hüftschmerzen mit STRUKTURA nach 30Minuten weg sind glaubt an ein Wunder!
    Danke für dieses Produkt!

Passende Artikel
Aktiv Aktiv
21,50 € *
Chondroitin Chondroitin
ab 29,90 € *
Struktura Struktura
Inhalt 500 Gramm (7,60 € * / 100 Gramm)
38,00 € *